mit logo.jpg
 
leck.jpg

Begegnungen auf Augenhöhe sind nur möglich, wenn wir uns weder größer noch kleiner machen, als wir sind.

Markus Mirwald

 

Warum ESEL?

Die langen, lustigen Ohren, die treuen Augen, das flauschig weiche Fell...seine optischen Vorzüge liegen auf der Hand. Doch noch viel interessanter und liebenswerter ist das Interieur der schlauen und neugierigen Tiere. Wir nennen sie störrisch und stur, manchmal sogar dumm, dabei wissen die meisten Menschen einfach nicht, wie der Esel tickt. Zumindest bis jetzt. Wer einmal bei mir und meinen drei Langohren Hanni, Nanni und Franz war, erfährt, wie der Esel wirklich ist, was einen guten Eselfreund und -führer ausmacht und wie uns die Gelassenheit der gutmütigen Tiere auch in anderen Situationen Vorbild sein kann.

 

ESELWANDERUNG

Ausgehend vom Pülnhof in 3512 Unterbergern marschieren wir nach dem ersten Kennenlernen und einer kurzen Einführung entlang des Jakobsweges. Die wunderschöne Kulisse der Natur und das rhythmische Klappern der zwölf Eselhufe wirken entspannend und entschleunigend. Die wackelnden Ohren und die lustigen Gemüter der Tiere lassen nicht nur Kinderaugen strahlen, auch der Esel genießt seinen Spaziergang und die interessante Gesellschaft. Am Rückweg biegen wir gemeinsam Richtung Ferdinandwarte ab, von der aus man einen herrlichen Ausblick über die Wachau hat.
Die Dauer (1 bis maximal 2,5h) der Wanderung kann vor Ort individuell entschieden werden. 
Die Kosten betragen 50€ pro Stunde (maximal 10 Personen).
Für Schulklassen und Gruppen gilt ein Preis pro Person (bitte telefonisch oder per e-Mail anfragen).

esel.jpeg
 

Galerie

IMG_7429.JPEG
IMG_7429.JPEG
press to zoom
IMG_8131.JPEG
IMG_8131.JPEG
press to zoom
IMG_7312.JPEG
IMG_7312.JPEG
press to zoom
IMG_6780.JPEG
IMG_6780.JPEG
press to zoom
IMG_6715.JPEG
IMG_6715.JPEG
press to zoom
IMG_6712.JPEG
IMG_6712.JPEG
press to zoom
IMG_6484.JPEG
IMG_6484.JPEG
press to zoom
IMG_6464.JPEG
IMG_6464.JPEG
press to zoom
IMG_6463.JPEG
IMG_6463.JPEG
press to zoom
IMG_6462.JPEG
IMG_6462.JPEG
press to zoom
IMG_6324.JPEG
IMG_6324.JPEG
press to zoom
IMG_6108.JPEG
IMG_6108.JPEG
press to zoom
IMG_6302.JPEG
IMG_6302.JPEG
press to zoom
IMG_4733.JPEG
IMG_4733.JPEG
press to zoom
ea949c13-26e9-4616-980d-4218c5835690.jpg
ea949c13-26e9-4616-980d-4218c5835690.jpg
press to zoom
IMG_5862.JPEG
IMG_5862.JPEG
press to zoom
IMG_5755.JPEG
IMG_5755.JPEG
press to zoom
IMG_6714.JPEG
IMG_6714.JPEG
press to zoom
Reitbild.jpeg
Reitbild.jpeg
press to zoom
4e84798a-854c-4d6f-9788-20524c34c0ef.jpg
4e84798a-854c-4d6f-9788-20524c34c0ef.jpg
press to zoom
7be554c9-3eef-4a6c-88e2-d5b662d23490.jpg
7be554c9-3eef-4a6c-88e2-d5b662d23490.jpg
press to zoom
 
9f2968c6-79d1-4f59-9058-c43024c01721.jpg

Über uns

Steffi, Hanni, Nanni und Franz

Wir haben uns gesucht, gefunden und nicht mehr losgelassen. Als ich vor fast vier Jahren, nach längerer Zeit zuhause bei Kindern und Haustieren, eine Ausbildung im Bereich der tiergestützten Intervention begonnen habe, bin ich auf den Esel gekommen. Ihre ganz besondere Art und ihre Ruhe haben mich sofort begeistert. Je mehr ich über die Tiere erfuhr, desto klarer wurde: Ich will Esel halten, mit ihnen arbeiten und ihnen die Aufmerksamkeit und den Respekt zukommen lassen, der ihnen gebührt. Alle sollen erfahren, wie toll diese Tiere sind. 
Als Sozialpädagogin und Mutter von zwei Kindern hat man bestimmte Werte und Ziele, die einem wichtig sind, die man an die Kinder und Jugendlichen weitergeben will. Im Umgang mit meinen Eseln gibt es keine Kompetenz, die nicht geschult wird, ohne predigen, ohne mahnen, einfach im Hier und Jetzt beim Sein und Tun. Wertschätzung, Empathie, Ehrlichkeit, Vertrauen, Selbsterfahrung, Respekt und Klarheit im Umgang miteinander sind Voraussetzung für eine gute Zusammenarbeit. Spaß, Leichtigkeit, Anerkennung und Liebe kommen dabei auch nie zu kurz. Ich liebe was ich tue, ich liebe meine Esel und ich wäre ohne sie nicht da, wo ich heute bin.

 
IMG_7415.JPEG

Wir freuen uns auf euch!

 
 

Was gibt es noch im tieReich?

 
image0_edited.jpg

Achatschnecken als Leihhaustiere

Fast jedes Kind wünscht sich ein eigenes Haustier. Dass für die Pflege eines eigenen Tieres Zeit und Verantwortung notwendig sind, und zwar nicht nur, wenn man gerade Lust hat, kann man den Kindern zwar sagen, besser aber man lässt es sie selbst erfahren und borgt sich von mir zwei meiner wunderschönen und interessanten Achatschnecken aus. Stellt fest, ob ihr schon bereit für ein eigenes Haustier seid und ruft mich an oder schreibt mir!

schneck1_edited.jpg

Workshop für Schulklassen-"Check die Schneck"

Kommt eine Woche in den Genuss eines Klassentieres und lernt die spannenden Achatschnecken richtig kennen. Dazu gibt es Materialien von mir und natürlich ein mit euch eingerichtetes Terrarium und meine Schnecken.

0676/5428847 oder stefanie.putzgruber@gmx.at

 

Kontakt

Bertha von Suttner Straße 10

3512 Mautern und Pülnhof 76 in 3512 Unterbergern

0676 5428847

Danke für's Absenden!