donkey-1621091_1920.jpg

Eselzeit

Der Esel lebt in Herden ohne strenge Hierarchie, er ordnet sich nicht unter. Seine Rolle und Stellung in der Gruppe wird immer wieder neu gefunden. Übt man zu starken Druck auf das Tier aus, reagiert es mit Widerstand (Oppositionsreflex). Was daher für eine gelungene Arbeit mit Eseln nötig ist, sind Empathie, Wertschätzung, Vertrauen und Respekt. Die Tiere arbeiten dann mit, wenn wir ihnen diese Eigenschaften entgegenbringen und werden so zum Spiegel unserer sozialen Kompetenzen. Genau das wollen wir in der tiergestützen Arbeit nutzen und unser eigenes Verhalten reflektieren. 

Die Bodenarbeit mit dem Esel ist vielseitig einsetzbar. Das Sein in der Natur und der Umgang mit Tieren ist nachweislich heilend. Besonders davon profitieren können Kinder mit Kontaktschwierigkeiten, ADHS, oder Menschen in belastenden Situationen wie Scheidung, Verlust,...

Erwachsene können sich vom Esel Feedback über ihre Führungsqualitäten und Beziehungsangebote holen, sich so weiterentwickeln und die sozialen Kompetenzen erweitern. Überzeugen Sie sich selbst!

Ab 6 Jahren

Kosten: 50€ pro Stunde